EE - Nr. I - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de


         
 
Was zuletzt geschah
Aller Anfang
Archiv
Abo / RSS-Feed
 
Gästebuch
Kontakt
Blog weiterempfehlen
Zu Favoriten setzten
 
         



V

Vielleicht solltet ihr, bevor ich meine Geschichte weitererzähle, ein paar Dinge über Nele wissen.
Nele arbeitet im Café Haff in einem kleinen Dorf nahe Cuxhaven. Zumindest hat sie das früher getan. Das Café gehört ihrer Mutter Katharina und liegt, umgeben von Dünen, nicht weit vom Meer entfernt. Das viele Salzwasser und die klare Sonne im Sommer haben dem Holz bereits stark beigesetzt, aber daran lässt sich ja kein echter Seefahrer stören. Schließlich ist die Aussicht immer noch umwerfend. 
Ihr Vater Björn ist einer dieser echten Seefahrer. Einer der wenigen Kapitäne, die wirklich noch ohne teures Studium in den Beruf kamen und trotzdem heute die großen Container verschiffen. Ich habe mittlerweile Mitleid mit diesen Leuten. Denn Schiffer in der Potwaalliga zu sein bedeutet auch, für längere Zeit abzutauchen, weg von der Oberfläche zu sein. Oft wochenlang.

Nele.
Nele, Nele, Nele.
Ich musste lachen, als sie mir erzählte, dass sie bis zu ihrem 19ten Lebensjahr noch nie Fern gesehen hatte. Nele lebte das gute, freie Leben und kannte es auch nicht anders. Einmal mit 16 sei sie groß in die Zeitung gekommen. Als vermisst gemeldet. Dabei habe sie nur bei Freunden übernachtet, weil ein Sturm so plötzlich und harsch heranzog, dass selbst das Strandlagerfeuer erstickte. Der Regen hielt zwei Tage lang und sorgte dafür, dass es im Café Haff nun doch ein Telefon gab.

Dann zog sie nach Hamburg um an der Musikhochschule Gesang und Klavier zu studieren.
Sie weiß es ja selbst nicht, aber sie ist der Schlüssel zu allem.


20.3.09 02:11


Werbung


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog